Unsere Vereinsräumlichkeiten

 

Seit 2004 ist vereinseigene H0-Anlage fester Bestandteil des Hammelbacher Straßenfest, welcher jedes Jahr an Fronleichnam stattfindet. Gebaut wurde in den Sommermonaten bei einem Vereinsmitglied in der Garage und im Winter mußte die Modelleisenbahnanlage immer unter der Treppe im Hammelbacher Kindergarten verstaut werden, was auf Dauer immer wieder zu Schäden an der Anlage führte und ein Weiterbauen erschwerte. Eine von Herrn Metzger aus Ober-Mumbach gespendetete im Bau befindliche Modelleisenbahnanlage in der Spurweite N (Maßstab 1:160) konnte aufgrund der fehlenden Räumlichkeiten gar nicht weitergebaut werden und die Lagerung unter der Kellertreppe im Kindergarten sorgte auch hier für einige Schäden. Das Vorstandsgremium stellte daraufhin bei der Gemeinde Grasellenbach einen Antrag auf eine kostengünstige dauerhafte Unterkunft.

 

Am Hammelbacher Straßenfest am 10. Juni 2004 konnte erstmalig die vereinseigene Anlage vorgestellt werden. Die H0-Anlage wird mit Gleichstrom betrieben, das Gleismaterial ist von Fleischmann und Mehano. Die Organisation des Anlagenbaus wurde damals von Rolf Langensiepen übernommen, wer am Anlagenbau mithelfen möchte, kann gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

 

Im Herbst 2008 war es dann endlich soweit: Ein Traum wird wahr! Die Eisenbahnfreunde Hammelbach bekommen von der Gemeinde Grasellenbach eine Räumlichkeit im Schultheißenhaus zur Verfügung gestellt, in dem dann die Modellbahnanlagen und Eisenbahnutensilien auf Dauer auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können. Das Auf- und Abbauen der Anlagen zum Straßenfest wird dann hinfällig. Eisenbahninteressierte können die Ausstellung und Anlagen dann nicht nur zum Hammelbacher Straßenmarkt, sondern nach Vereinbarung auch an Sonn- und Feiertagen besuchen. Der Einzug konnte im letzten Quartal 2008 erfolgen.

 

Zu den neuen Vereinsräumlichkeiten wurde folgende Pressemitteilung im November 2008 herausgegeben

Hammelbach(AS). Am Samstag, den 15. November 2008 war ein besonderer Tag für die Mitglieder der Eisenbahnfreunde Hammelbach. Um 18.00 Uhr waren alle Mitglieder geladen, um an der offiziellen Schlüsselübergabe der neuen Vereinsräumlichkeiten durch Bürgermeister Markus Röth teilnehmen zu können. Bereits auf dem Hammelbacher Straßenmarkt 2002 begannen die ersten Gespräche des Vorstandsgreminums mit Bürgermeister Röth über Räumlichkeiten für den Verein. Im Frühjahr dieses Jahr war es dann soweit: Die Gemeinde beschloss dem Verein frei gewordene Räumlichkeiten im denkmalgeschützten sanierten ehemaligen Schultheißenhaus gegenüber dem Trauzimmer in der Schulstraße zur Verfügung zu stellen. Die Mitglieder konnten nun die neue Vereinsunterkunft besichten. Auch gab es eine erste funktionsfähige Modelleisenbahnanlage in Spur 0, die von Rolf Langensiepen als Dauerleihgabe dem Verein zur Verfügung gestellt wurde, zu bewundern. Die vereinseigene H0-Modellbahnanlage hatte leider die immer wieder erforderlichen Umlagerungen nicht ohne Blessuren überstanden und muss überarbeitet werden. Zum Straßenmarkt 2009 wird auch diese Anlage wieder in voller Fahrt zu bewundern sein. Der Verein plant die gesammelten Modellbahnschätzchen und Modellbahnanlagen ab Sommer 2009 an einigen Wochenenden oder nach Absprache auch der Öffentlichkeit und dem Nachwuchs im Rahmen der Ferienspiele zugänglich zu machen.

Im Anschluß an dieses Ereignis ging es gemeinsam in das Gasthaus Zur Krone in Hammelbach zum alljährlichen November-Stammtisch. Dort gab es die nächste Überraschung für die Vereinsmitglieder. Dank einer Spende der Sparkasse Starkenburg konnte ein Beamer angeschafft, mit dem man nun auch digitale Filme und Bilder mit Hilfe eines DVD-Players oder eines Computers auf einer Leinwand zeigen kann. Bis in die späten Abendstunden wurden mit digitalem Bildmaterial Erinnerungen von den Ausflügen 2008 erweckt. Die nächsten Einsätze des neuen Beamers werden bereits Anfang des 2009 erfolgen, wenn in den Wintermonaten wieder regelmäßige Lichtbildvorträge über die Eisenbahn angeboten werden. Das Vorstandsgremium bedankt sich hiermit im Namen aller Mitglieder bei der Gemeinde Grasellenbach für die neuen Räumlichkeiten und bei der Sparkasse Starkenburg für Unterstützung zur Anschaffung des Beamers.

 

Bürgermeister Röth (2.v.l.)erhebt das Glas zur Schlüsselübergabe.

 

Unter den Mitgliedern herrschte großes Interesse.

 

Ein kleiner Rundgang

Willkommen!

 

Hereinspaziert!

 

Die H0-Anlage befand sich 2011 am Beginn des Wiederaufbaus. Seit Ende 2018 werden die Vereinsräumlichkeiten umgestaltet. An dieser Stelle entsteht unsere "neue" LGB-Anlage.

 

Die von Herrn Metzger aus Ober-Mumbach gespendete Spur N-Anlage machte dank der Betreuung und des Engagement durch Herrn Dieter Schröder aus Rimbach schnell sehr viel Fortschritte.

 

Damaliger Blick auf die H0- und Spur N-Anlage.

 

Die private H0-Anlage unseres Mitglieds Heinrich Garten macht ebenfalls große Baufortschritte.

 

Die kleine Museumsecke ist Anfang 2010 noch im Entstehen, es ist u.a. der letzte Fahrkartenstempler vom Bahnhof Fürth/Odenwald zu sehen, der bis Mitte der 90er Jahre noch im Einsatz war.

 

In dieser Ecke entsteht im Rahmen der seit Ende 2018 begonnenen Neugestaltung ein kleiner privater Bereich für Modelleisenbahnbauer.

 

Die Spur 0-Anlage unseres Ehrenmitglied Rolf Langensiepen mit Ursprung in den 30er Jahren. Davor ist eine historische Eisenbahner-Uniform zu bewundern und überall stehen alte Eisenbahnutensilien wie Laternen usw.

 

Nochmal ein damaliger Blick auf die Spur 0-Anlage unseres Ehrenmitglied Rolf Langensiepen.

 

Die Spur 0-Anlage steht seit Ende 2018 an der ehemaligen Stelle von der der LGB-Anlage.

 

An dieser Stelle steht seit Ende 2018 unsere H0-Anlage.

 

Unser Mitglied Hanjörg Morckel hat dem Verein eine LGB-Anlage zur Verfügung gestellt.

 

Die LGB-Anlage wurde später auf eine Platte gebaut. Aufnahme vom 05. Februar 2011.

 

 

Die LGB-Anlage steht mittlerweile am alten der Standort der H0-Anlage und befindet sich im Neuaufbau.

 

Unser Mitglied im Vorstandsgremium Horst Stich hat einen Infoschaukasten gebaut, den wir am 03. September 2020 aufgehängt haben.

 

-->-->Erneuter Rückschlag für den Verein aufgrund eines zweiten Wasserschadens, nachdem es bereits im Herbst 2019 einen Wasserschaden gab (siehe hier), gab es am 03. September 2020 einen erneuten Wasserschaden (siehe hier)!<--<--

 

Es gibt noch viel zu tun an den Bau- und Bastelabenden

Jeder erster Donnerstag im Monat ab 18.00 Uhr Modellbahn-Bauabend in den Vereinsräumlichkeiten Schulstraße 20 in Hammelbach.

 

Wer Interesse hat am Bau der Modelleisenbahnanlagen mitzuwirken oder unser Museum einmal zu besuchen möchte, kann mit uns Kontakt aufnehmen.

Bestandteil der Homepage von den Eisenbahnfreunde Hammelbach www.eisenbahnfreunde-hammelbach.de